Stillen

Da das Stillen eine natürliche Erfahrung ist, gehen viele junge Mütter zu Recht davon aus, dass sie dies sofort tun können sollten. Aber Stillen ist trotzdem eine Fähigkeit, die Sie und Ihr Baby gemeinsam erlernen. Es mag sich anfangs etwas unangenehm anfühlen, aber keine Sorge, Ihre Wochenbettpflegerin, Hebamme oder Stillberaterin kann Sie unterstützen mit Stillpositionen, ansetzen und alles was Sie gerne üben oder wissen möchten.

Es wird empfohlen, mindestens sechs Monate zu stillen. Körperkontakt während des Stillens gibt Ihrem Kind ein Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens. Dies stimuliert die Entwicklung Ihres Babys. Stillen bindet Sie auf einzigartige Weise.

Es kann eine gute Idee sein, sich vor der Geburt Ihres Babys an Ihre Wochenbettpflegefachfrau, Hebamme oder Stillberaterin zu wenden. Sie können dann alle Fragen diskutieren die Sie haben, und sich auf das vorbereiten, was kommen wird.  Einige Themen sind zum Beispiel: verschiedene Positionen, die Sie zum Stillen verwenden können, wie Sie Ihr Baby an Ihre Brust anstezen, stillen im Trägetuch usw. Ihr Pflegerin oder Stillberaterin hilft Ihnen gerne weiter.

Bezüglich der Kosten zahlt die Krankenkasse drei Stillberatungen.

Stillpositionen- Bilder

 

« Back to Glossary Index
Scroll to Top
Open chat
1
Grüezi, kann ich Ihnen helfen?
Powered by