Babymassage

Shantala Babymassage stammt ursprünglich aus Indien. Der französische Arzt Frederick Leboye besuchte ein Slum in Kalkutta und traf dort Shantala, die ihr Baby massierte. Er war so begeistert, dass er diese Massage dem Westen vorstellte.

Neben all den Pflichten und hygienischen Errungenschaften dieser Zeit, meinte er, dass Zeit auch für eine gute gemeinsame Zeit gemacht werden sollte, was zu einer noch besseren Haftung und Sicherheit führt. Er führte diese Massagetechnik unter dem Namen Shantala ein. Shantala ist eine Hommage an die Mutter, die er in Kalkutta getroffen hat.

Ihr zertifizierter Shantala Babymassager bringt Ihnen bei, wie Sie Ihr Baby mit Hilfe einer Puppe massieren. Als Elternteil massieren Sie Ihr eigenes Baby.

Dabei wird auch auf seine Körpersprache geachtet und es besteht auch Raum für eine thematische Diskussion wie Bauchkrämpfe oder Schlafrhythmus. Der wichtigste Effekt der Babymassage ist, dass die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Baby gestärkt wird und Sie lernen seine Körpersprache besser zu verstehen.

Die Babymassage wirkt beruhigend auf den gesamten Organismus, der Tastsinn wird entwickelt, so dass das Baby selbstbewusst und sanft reagieren lernt. Dieses Vertrauen bildet eine gute Grundlage für den Aufbau einer Bindungsbeziehung.

Wenn Sie Ihr Baby regelmässig massieren, wird es ruhiger und tiefer schlafen, die Verdauung wird verbessert, Darmkrämpfe und Überdehnungen werden reduziert. Daher ist die Massage auch sehr gut für Kinder geeignet, die viel weinen und unter Darmkrämpfen leiden. Babys, die sehr angespannt, sehr empfindlich oder überdehnt sind, profitieren ebenfalls stark von der Babymassage. Die Babys werden ruhiger und schlafen regelmässiger.

Die Massage hat einen wichtigen Einfluss auf die Hormonproduktion. Die Menge an Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol nimmt ab. Zusätzlich steigt das Hormon Oxytocin an. Dieses Hormon spielt eine wichtige Rolle bei Gefühlen der Zärtlichkeit und Knechtschaft. Es gibt eine erhöhte Produktion dieses Hormons sowohl beim Massierten (dem Baby) als auch beim Masseur (dem Elternteil / der Pflegekraft).

Der Kurs eignet sich für den Einzelunterricht, wird aber auch für eine eigene Gruppe empfohlen.

Der Kurs ist für Babys von 4 Wochen bis 8 Monaten geeignet.

Die Kosten für einen Babay-Massagekurs betragen 50 Franken pro Stunde. Gruppenkurse in Absprache. Selbstverständlich erhalten Sie von mir einen Buch-Shanatala-Kurs und das Babymassageöl ist ebenfalls enthalten.

Babymassage

« Back to Glossary Index
Scroll to Top
Open chat
1
Grüezi, kann ich Ihnen helfen?
Powered by